Einsatz von zwei Mulchgeräten

Es wird das Mulchen von Feldrändern, Straßenseitenräumen, Ausgleichsflächen und anderen Grünflächen angeboten. Hierfür kommt ein Mulcher in einer schweren Ausführung der Firma AGROMEC mit einer Arbeitsbreite von 2,8m zum Einsatz. Durch die Bestückung mit schweren Hammerschlegeln an der Mulchwelle sind auch Gehölze bis zu einer Stärke von 80mm Durchmesser sowie Schilf und härtere Gräser kein Problem. Es besteht die Möglichkeit den Mulcher in der Fronthydraulik auch als Schubsystem einzusetzen, womit die Arbeitsqualität nochmals gesteigert werden kann, da der stehende Mulchbestand komplett erfasst wird, ohne dass zuvor die Reifen des Schleppers diesen an den Boden gedrückt haben. Aufgrund der Option des seitlichen Verschiebens des Mulchers können wir Ihnen zusätzlich das Freimulchen unter Weidezäunen anbieten. Hierbei ist es aber wichtig, dass der unterste Zaundraht einen Mindestabstand von 80cm zum Boden einhält, um nicht mit der Maschine in Berührung zu kommen.

 

Ab Janur 2017 wird dieser Bereich mit einem zweiten Mulchsystem erweitert. Dafür wird ein Auslegemulcher mit einer Auslegerweite von 7m und einem Forstmulchkopf mit 1,4m Arbeitsbreite eingesetzt. Mit der Maschine sind Mulcharbeiten in Gräben, Böschungsbereichen, Straßen- und Wegeseitenräumen sauber zu erledigen. Zudem können mit dem Forstmulchkopf Gehölze bis 90mm erfasst werden. Fotos und Erfahrungen zu den Einsätzen folgen "Ende Januar bis Februar 2017". Der Ausleger wird ebenfalls mit einem Kreissägenaggregat zum Pflegen von Feld-, Wege-, Straßen- und Landschaftsgehölzen eingesetzt.

 

Bei Interesse würde ich mich über eine Anfrage von Ihnen freuen.

 
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© F.Jager Agarservice und Lohnbetrieb